RAT GmbH
RAT GmbH

Information

Informationen zum Thema
"Zulassung und Sicherheit"

 

Zulassung für Handwerkliche Holztreppen

Der Grundsatzausschuss ( GA 1) für fachübergreifende Fragen der Brauchbarkeits - und
Verwendbarkeitsnachweise und die Fachkommission Baunormung haben zum Regelwerk folgenden Beschluss gefasst:
Das Regelwerk „ Handwerkliche Holztreppen“ kann als allgemein anerkannte Regel der Technik angesehen werden.
Es wird weder in der Liste der technischen Baubestimmungen noch in die Bauregelliste A Teil 1 aufgenommen.
Handwerkliche Holztreppen innerhalb des Geltungsbereichs der Regel (s.o) werden als Bauart nach allgemein anerkannter Regel der Technik bzw. als sonstige Bauprodukte gemäß MBO §20 (1), letzter Absatz, angesehen.
Das heißt :Handwerkliche Holztreppen bedürfen auch bei Abweichungen von der Regel (dem Regelwerk) keines Nachweises der Verwendbarkeit durch eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis oder eine Zustimmung im Einzelfall.

 

Geltungsbereich

Dieses bezieht sich auf „handwerklich hergestellte Treppen aus Holz und/oder Holzwerkstoffen mit gestemmten oder aufgesattelten Stufen in Wohngebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen. " Es liegt aber im Verantwortungsbereich des Treppenherstellers Abweichungen entsprechend zu begründen und die Standsicherheit (d.h. z.B Einhaltung der 3 fachen Sicherheit gegen Bruch bei einer Einzellast von 1,5KN an ungünstigster Laststellung) sicherzustellen.
Fragen Sie uns nach dem aktuellen Stand zum Thema "zulässige Abweichungen".

 

Zulassung für freitragende - geländertragende Treppen

Grundsätzlich sind für diese Treppenkonstruktionen Zulassungen notwendig,endweder eine generelle Zulassung oder eine Zulassung im Einzelfall.
Eine Zulassung regelt die benötigten Holzarten und deren Abmessungen, Verbindungsbolzen, deren Güte und Qualität, die Art der Wandverankerung, alle relevanten Abmessungen und Verarbeitungsrichtlinien.
Das bedeutet also,dass nur genau die, in der Zulassung beschriebene Konstruktion als zugelassene Treppe bezeichnet werden darf. Abweichungen, die die Konstruktion betreffen wie z.B. falsche Holzarten (Kiefernholz usw.) oder geänderte Staketen bedingen eine gesonderte Prüfung und Zulassung.
Eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung gilt bisher also in jedem Fall nur für den Herstellungsbetrieb der Treppe auf den die Zulassung lautet. Jeder Treppenhersteller der eine bauaufsichtlich zuzulassende Treppe anbietet muss selbst für eine Zulassung sorgen.Das bedeutet: Jede Konstruktions-änderung bei einer "Treppe mit Zulassung" gegenüber der zugelassenen Konstruktion führt zu einer Änderung der Voraussetzung und bedarf entweder eines Nachtrages oder einer anderen Zulassung. Darum ist strickt auf den Inhalt der Zulassung in Hinblick auf die Konstruktion zu achten,wenn eine Zulassung verwendet wird.

Den aktuellen Stand der Verordnungen erfahren sie bei der R.A.T GmbH oder bei dem Deutschen Institut für Bautechnik ( Anstalt des öffentlichen Rechts) in Berlin.
Aufgrund neuer Konstruktionen, Gesetze, Europaverordnungen usw. ist dieser Bereich im Wandel. Die R.A.T. GmbH verfügt derzeitig als Konstrukteur, Hersteller und Vertreiber der im Katalog gezeigten Konstruktionen nicht über eine Treppenzulassung für freitragende- geländertragende Treppen, da sie nicht selber Treppenhersteller ist.Relevante Konstruktionen wurden jedoch auf Anforderungen gem. den geltenden Regeln geprüft.

 

Sicherheit

Um unseren Kunden ein hohes Maß an Sicherheit für die Herstellung ihrer Produkte zu geben, werden alle von der RAT GmbH hergestellten und vertriebenen Produkte den dafür vorgeschriebenen Prüfungen unterzogen. Die Prüfungen werden entweder in betriebseigenen Prüfverfahren oder in neutralen Prüfinstituten nach den bestehenden Vorgaben des Deutschen Institutes für Bautechnik durchgeführt. Bitte halten sie sich zu Ihrer Sicherheit strikt an unsere Montageanleitungen, selbst kleine Abweichungen können zu Änderungen der Stabilität und Haltbarkeit führen.

R.A.T. GmbH

Hier finden Sie uns

RAT GmbH
Hainteichstr. 77
33613 Bielefeld

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0521 175880

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RAT GmbH